Archiv der Kategorie: Windsurfen

18. August 2015

Lesbos 05.08.-12.08.2015

Es ist Sommer 2013, ich bin zum Biken auf eine Woche in die Frosch-Location Montaione in der Toskana gefahren und fahre dort wieder einmal sehr schöne Touren, geführt von Tim und Judith. Meine wachsende Begeisterung wird von Tim registriert, der gerade aus Lesbos gekommen ist – und mir diese Destination dringend ans Herz legt: „Du musst dahin!“. Zwei Jahre später ist es soweit – und Lesbos ist gebucht […]

IMG_8424

1. Oktober 2014

Lesbos: Und auch morgen gibt es wieder Wetter, Wetter, Wetter…

Nachdem wir schon viele Froschziele ausprobiert haben, haben wir uns wegen der guten Beurteilungen im Vorjahr, für Lesbos entschieden.
Angereist sind wir mit Air Berlin. Wegen der späten Flugzeit und des langen Transfers (ca. 2 Stunden) kamen wir erst gegen 11 Uhr im Hotel an, bekamen aber trotzdem noch ein warmes Abendessen, was direkt viele Bonuspunkte gab!

CIMG8944

21. Januar 2014

Auf Korfu – Ende August wie im Paradies

Nach dem tollen Frosch-Urlaub auf Korfu im letzten Jahr haben wir uns auch diesmal wieder die ewig grüne Insel ausgesucht. Wieder ins Hotel San Georgio in Strandnähe oder sollte es diesmal ins Studio Dionysos gehen? Das war die große Frage. Die Entscheidung wurde uns abgenommen, denn nur noch im Dio war noch ein Zimmer frei.

Foto-7

28. Juli 2013

Single Sportclub Korfu vom 11.-21.05.2013

Ganz spontan habe ich diesen Urlaub nach Korfu gebucht, habe keine genaue Vorstellung, was mich erwartet, bin noch nie mit Frosch verreist.
Die Anreise aus München erfolgt spät. An der Unterkunft – dem Paradise – angekommen, werde ich zu meinem Zimmer geführt. Meine Mitbewohnerin hat sich schon eingerichtet, ist aber nicht da. Also Koffer in die Ecke gestellt und runter zu meinen beiden Mitankömmlingen. Wir gehen noch eine Kleinigkeit Essen und etwas Trinken, lernen uns kennne und amüsieren uns dabei schon prächtig […]

4. Juli 2013

Samos Juni 2013 – „leider geil“

Wem die Überschrift suspekt vorkommt, der hat Mario offensichtlich noch nicht kennengelernt. Obwohl das Samos-Urgestein bereits im10. (!) Jahr im Auftrag von Frosch auf der Insel Samos untwegs ist. Vor 6 Jahren hatte ich bereits zum ersten Mal die Gelegenheit, Mario und die Insel zu „genießen“.

K800_IMG_4633

27. November 2011

Heißer Oktober in Conil

Zur Erholung nach durchgearbeitetem Sommer und weil der ebengleiche deutsche seinem Namen zumeist nicht gerecht wurde, wollte ich Anfang Oktober noch einmal in die Sonne. Die Kriterien waren: Möglichst hohe Temperatur, Sonnengarantie, überschaubare Gruppengröße und Meer bzw. Strand. Unter den Froschzielen kamen damit mehrere in Frage. Letztendlich fiel die Wahl dann auf Conil, weil dort auch Wellenreitenkurse angeboten werden. Das wollte ich schon länger ausprobieren. Im Rheinland ist das schwierig.

21. Oktober 2010

Lesbos – der Mythos von Sonne, Strand und Meer (11.08. – 25.08.2010)

Da ich mich mal wieder nicht entschließen konnte, wurde die Last-Minute-Auswahl täglich kleiner. Nach Sarti im letzten Jahr wollte ich diesmal einen anderen Sportclub kennenlernen und entschied mich für Lesbos. Eine sehr interessante Wahl wie sich herausstellte […]

3. August 2010

Crans Montana (10.7. – 17.7.2010)

Meine sechste Reise mit Frosch sollte mich nach 2005 zum zweiten mal ins Wallis locken. Über das Chatboard auf der Frosch-Internetseite kam nach einem kurzen Eintrag eine preisgünstige Mitfahrgelegenheit bis zum Genfer See zustande. Der Rest der Anreise mit der Schweizer Bahn und dem Bus war ein Klacks, da sich die Bushaltestelle direkt vor dem ehemaligen Grand Hotel befindet, das sich seit Jahren Frosch-Eigentum nennen darf […]

15. August 2009

Lesbos zum Zweiten 2009: Stille, Langsamkeit – und kleine Schatten

Nach dem Vorjahreserfolg war für uns klar, dass es auch in diesem Sommer noch einmal nach Lesbos gehen sollte. Eine sehr frühzeitige Buchung noch vor Erscheinen des Katalogs sicherte uns auch ein Strandappartement und (zumindest bis wenige Monate vor Abflug) den Flug von Hannover. Doch dazu später mehr […]

100_3430

9. August 2009

Samos im Juni 2009

Als ich den Urlaub buchte, hatte ich gar nicht wirklich Lust „alleine“ zu reisen und auch so meine Vorbehalte, ob das mit dem halben Doppelzimmer ein gute Idee ist. Aber meine Bedenken sollten sich als völlig unnötig herausstellen und mein erster „Frosch-Urlaub“ wird nun definitiv nicht der letzte sein. Keine Notlösung, sondern eine echte Alternative für Alleinreisende und aufgeschlossene Paare, die aktiv und kommunikativ Urlaub machen wollen.
Und: Es ist viel einfacher ein Doppelzimmer mit einer (noch) unbekannten Person zu teilen, als zwei Wochen mit der besten Freundin.

HPIM0282