26. Juli 2014

Alle gute Dinge sind drei – mindestens

Reisebericht von Andrea (AFluse at gmx.de)
FROSCH Reiseziel Sportclub Tyrol in Kitzbühel, Österreich

Meist besuche ich ein Reiseziel nur ein mal- es gibt ja so viel zu sehen auf der Welt. In Kitzbühel, im Haus Tyrol, war ich jetzt gerade zum dritten mal- und sicher wird es auch bei einem weiteren Besuch noch viel zu erleben geben. Und wie ich vor Ort festgestellt habe – es waren einige der Gäste schon öfter dort.

Kitzbühel ist einfach sehr abwechslungsreich. In dem Ort gibt es im Sommer öfter Veranstaltungen an denen man teilnehmen kann, der Ortskern ist ja nur zwei Minuten entfernt. Das Haus selber liegt trotzdem ruhig, man hört nichts von den Veranstaltungen. Ausser beim Harley-Davidson-Treffen, die Motoren sind einfach etwas dröhnender.
Des Weiteren kann man durch die Lage des Ortes und den Bahnhof auch andere Städte besuchen wie Salzburg oder Innsbruck.

Jetzt aber zum Programm das von Frosch selber angeboten wird. Es standen Wanderungen auf dem Programm die ich noch nicht kannte. Zum einen ging nach kurzer Anfahrt von Jochberg aus auf einer recht leichten Wanderung zu einem schönen Wasserfall. Ca 600 Höhenmeter, vor allem über Fahrstrasse und Waldwege. Vor dem Abstieg gab es eine Pause auf einer netten Alm. Also eine leichte Wanderung mit schönem Ziel.

RIMG0023

An einem anderen Tag gab es eine Wanderung am Kitzbüheler Horn, da wurde ein Grossteil der Höhenmeter schon umgangen indem man einen Teil mit der Gondel hoch und runter fuhr, auf jeden Fall eine Wanderung mit toller Aussicht und nicht zu anstrengend.

Der Höhepunkt der Wanderungen war der Aufsstieg zum Ellmauer Tor. Mit Fahrgemeinschaften ging es zur Wochenbrunner Alm. Von dort über Waldwege zur Gruttenhütte und dann wurde es spannend: ein Steig wollte gemeistert werden. Hierzu wurden schon am Vorabend Fotos gezeigt damit jeder einschätzen kann ob er sich das zutraut. Der Steig ist mit Drahtseilen zum Festhalten gesichert. Man sollte trittsicher sein und schwindelfrei, dann macht es Spass! Von unserer Gruppe haben die Strecke alle ohne Probleme geschafft.
Nach dieser Strecke ging es dann weiter über Geröll bis zum Ellmauer Tor. Das ist kein Gipfel sondern quasi eine Senke zwischen zwei Gipfeln, aber sehr spektakulär. Man sieht in das Nachbartal und es hat einfach eine tolle Atmosphäre.

RIMG0204 RIMG0152 RIMG0138 RIMG0130

Ansonsten- war wieder alles guter Frosch-Standard. Etwas einfache aber saubere Zimmer und Badezimmer, engagierte Teamer, nette Gäste und ein leckeres frisches Essen. Auch der „Auswärtsabend“ beim Essen war sehr lecker. In einem Hotel am Schwarzsee gab es wirklich gutes Essen, Hähnchen und auch vegetarisch.

PS: Also, auch nach dem dritten mal ist diese Destination immer noch interesssant und sicher auch noch immer etwas unentdeckt

PS: Was sonst noch empfehlenswert ist- der Hintersteiner See. Wenn man mit dem Auto da ist ist das ein wunderschöner klarer Bergsee mit kleiner Gastronomie und Sonnensschirmverleih. Das Wasser etwas kühler aber herrlich klar.

RIMG0046

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.