5. März 2012

Crans Montana 27.1-5.2.2012

Reisebericht von Birgit (vajana at web.de)
FROSCH Reiseziel Sportclub Carlton in Crans Montana, Schweiz

Am 27.1 trat ich meine tatsächlich schon 3. Reise mit Frosch an . Wie üblich fuhr ich vom Deutzer Bahnhof in Köln mit dem Reisebus , der pünktlich startete, los. Die Relaxsessel waren super ,wesentlich bequemer als die sonst  zu Liegeflächen umgebauten Sitze.Wir waren mit kurzen Pausen schnell am Zielort wo wir uns gleich mit einem großartigen Frühstück stärken konnten.

Die Atmosphäre im Hotel Carlton nahm mich gleich gefangen, das Hotel ist aus den 30er Jahren und selbst Charly Chaplin war damals zu Gast. Es versprüht einen ganz besonderen Charme. Die Lage ist einmalig  ,auf 1500 m gelegen mit einer herrlichen Aussicht v .a . von der Dachterrasse der Sauna im obersten Stock. Das Gepäck wurde erstmal in der Bar abgestellt ,schnell die Skisachen aus dem Koffer geholt und dann hinein ins Skivergnügen .Ich schloss mich gleich 2 netten Mädels an und ab auf die Piste. Gut Kraft getankt durch das gesunde ,abwechslungsreiche Frühstück, hatten wir ja.

Der erste Skitag war dann doch nicht ganz so toll, schlechte Sicht und der Schnee nicht optimal- vielleicht waren wir doch k. o. von der langen Anreise? Oder zu lange keinen Sport gemacht? Die darauffolgenden Ski-Tage wurden jedoch spitzenmäßig.

Über mein Zimmer war ich sehr positiv überrascht .Ich hatte ein EZ der einfachen Kategorie gebucht .Es war groß und gemütlich ,und die Aussicht ein Gedicht in Weiß.
Außerdem lag es im 4. Stock und ich hatte wenige Schritte bis zur Sauna ,die wir jeden Tag nach einem anstrengendem Skitag genossen.

Sie lädt wirklich zum Entspannen ein , v. a. wenn man dann auf der Liege einen frisch gepressten Fruchtsaft mit Ingwer o .ä. trinkt und den Blick auf die Walliser Bergwelt schweifen lässt. Das Highlight ist wirklich  , dass die Gondel ca. 5 Minuten vom Skikeller entfernt ist und dass man die Talabfahrt somit fast zum Hotel machen kann. Das Hotel war mir schon von vielen Goldfröschen empfohlen worden, es war eine gute Empfehlung!!!

Crans Montana liegt am Südhang eines der schönsten Alpentäler und bietet 140 km Pisten. Es ist für Anfänger wie für Spitzenfahrer gleichermaßen geeignet. Das Skigebiet enttäuschte mich absolut nicht trotz meiner Vorliebe für die Dolomiten  , in denen ich die letzten Froschurlaube verbracht habe. Im Gegenteil : Es  erschließt sich abwechslungsreich um die Ortschaften  Crans ,Montana , Bazettes und Aminona.

Der Blick ins Tal und die Waliser Bergwelt ist unvergleichbar. V .a. vom Bella Lui auf 2543 m Höhe hat man bei klarer Sicht  , Blick auf die Gletscher der Alpen ,aufs Matterhorn und sogar auf den Mont Blancs. Viele Pisten liegen an Südhängen , welches herrliches Skifahren ermöglicht. Die Schneeverhältnisse waren spitzenmäßig, breite, geräumige Pisten, die nie überfüllt waren, teilweise fast leer.

Meine Lieblingsabfahrt, die Piste Nationale, konnte ich einmal fast ganz durchrasen, nachdem mich einer der Guidingtourteilnehmer der schnellsten Gruppe- dazu verleitete.
Sie ist mit 12 km die längste Piste. Aber auch die Gletscherabfahrt vom Plaine Morte hat es in sich. So macht Skifahren Spaß. Sie liegt landschaftlich besonders schön.

Anfangs war ich etwas enttäuscht, dass das Skigebiet nur wenig schwarze Pisten hat und die Roten mit 70 km überwiegen—dies kann ich jetzt aber revidieren- man kommt als Anfänger wie auch als sehr guter Skifahrer voll auf seine Kosten.

Die Stimmung unter 80 Leuten in der Gruppe war einzigartig gut. Mich zogen schnell die Rheinländer in ihren Bann- wie sollte es auch anders sein  , und mit Killepitsch schloss ich sogar Freundschaft mit einem Düsseldorfer- und das als Kölsches Mädchen. Ich möchte mich auch bei allen Teilnehmern für diesen schönen Urlaub bedanken.

Das Essen war wie gewohnt sehr gut  ,v .a . der Raclette-Abend ein Erfolg. Abends saßen wir beim Werwolfspiel zusammen   ,woran ich oft zurückdenke……
Es war eine tolle Gruppe und eine tolle Zeit.
Ich fahre nächstes Jahr wieder, wer kommt mit?

Vielleicht ist der Tiefschneekurs dann von mehr Erfolg gekrönt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere