6. Juli 2018

Was macht eigentlich ein Sportanimateur für Kinder & Jugendliche bei Frosch?

Unsere Teamerin Ela ist schon seit fast 10 Jahren für uns im Einsatz. Unglaublich, wie die Zeit vergeht!

Um Interessierten und Neuteamern einen Vorgeschmack und einen Einblick in den Job als Sportanimateurin für Kinder & Jugendliche zu geben, plaudert sie ein bisschen aus dem Nähkästchen.

Direkt zum Jobprofil

Ela, Du bist ja jetzt schon seit dem Sommer 2009 als Teamerin für Frosch Sportreisen unterwegs. Wie bist Du zu uns gekommen?

Eigentlich war’s meine Mama, die mich animiert hat, mich als Sportanimateurin zu bewerben. „Das ist doch voll dein Ding! Sport, mit Kindern & Teens arbeiten und das auch noch direkt am Meer!“. Daraufhin habe ich mir die Anzeige in der Na Dann genauer angesehen und dann ging’s auch schon los …

Du warst ja sehr oft als Sportanimateurin Kinder/Jugend im Einsatz. Was bringt Dir gerade in diesem Jobprofil am meisten Spaß?

Ich finde die Arbeit mit Kids & Teens sehr abwechslungsreich, spannend und einfach spaßbringend. Man kann die Jüngeren schon mit kleinen Aktionen und Aktivitäten begeistern, ihre Freude an Dingen ist ansteckend, sie sind lebensfroh und besitzen viel Energie. Außerdem sagen sie, was sie denken und wollen – oder eben auch nicht wollen! 😉

Dazu kommt, dass sie meist selbst sehr gute Ideen haben und man ganz automatisch so zusammen Aktionen und Spiele einfach weiterentwickelt. Das ist doch eine Win-Win-Situation für alle. Und ich finde es spannend, zu sehen, wie sich Kinder in der Gruppe entwickeln und entfalten. Man kann richtig dabei zuschauen, wie Gruppendynamiken und Freundschaften entstehen.

Und zuletzt: Es ist einfach erfrischend! So ein kleines bisschen kann man wieder Kind sein – und wer will das nicht… 😉

Du hast schon einige unserer Familien-Sportclubs kennengelernt, welcher ist Dein Geheimtipp und warum?

Jede Destination hat ihren eigenen Reiz und Charme. Es kommt, denke ich, viel darauf an, worauf man selbst seinen besonderen Fokus im Urlaub – oder eben beim Arbeiten – legt.

Mein Geheimtipp ist aber Kreta bzw. der Familien-Sportclub Dimitra! Denn dort ist alles gegeben, was das Herz begehrt. Es ist landschaftlich sehr schön, das Sportangebot ist vielfältig, es gibt tolle Städttrips, der Strand ist nah und die Anlage selbst ist groß und sehr schön. Nicht zu vergessen natürlich das leckere Essen und das super Personal. 😉

Ich fühle mich dort einfach pudelwohl und freue mich schon auf meinen nächsten Einsatz dort!

Wieso sollte ein Neuteamer als Sportanimateur Kinder/Jugend für Frosch Sportreisen auf Tour gehen?

Der Job als Sportanimateur/in für Kinder & Jugendliche ist ein abwechslungsreicher, spannender und vor allem spaßbringender Job. Neben dem Studium (oder auch neben dem Job) bietet er einen super Ausgleich und man sammelt viele neue Erfahrungen und Fähigkeiten. So wächst man mit jedem Einsatz wieder ein wenig über sich hinaus – das ist nich nur für die private sondern auch für die berufliche Zukunft super! Man stellt sich neuen Herausforderungen, arbeitet mit den unterschiedlichsten Menschen zusammen und in einem super Team. Durch die Planung, Organisation und Durchführung des Wochenprogramms wird man fast ganz von allein eigenständig – diese gestaltet man selbst, so dass man ganz frei und offen in seiner Arbeit ist. Man kann sich selbst ausprobieren und sehen, wo die eigenen Stärken liegen.

Und wo kann man die Arbeit sonst so gut mit dem Urlaub verbinden? Man lernt spielend leicht andere Länder und Kulturen kennen.

Außerdem macht es mir Spaß, mit verschiedenen Menschen in einer schönen Umgebung diverse Aktionen gemeinsam zu erleben!

Zum Jobprofil Sportanimateur für Kinder & Jugendliche bei Frosch
Zu allen aktuellen Jobangeboten

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.