2. April 2012

Dolomitensafari 02.-10. März 2012

Reisebericht von Kati Feierabend (itak1972 at aol.com)
FROSCH Reiseziel: Skisafari in den Dolomiten

Nach all den Skiclubs und Hotels sollte es in diesem Jahr für mich auf Skisafari gehen. Den letzten noch freien Platz ergatterte ich mir im Januar, nach einigen Überlegungen, ob dies wohl die richtige Wahl für mich ist. Vorwegnehmen möchte ich schon einmal, dass die Reise toll war und ich meine spontane Entscheidung auf keinen Fall bereut habe.

Los ging es um 20.45 Uhr ab Köln mit den neuen Bussen der Firma Bröskamp im Relaxsessel, ein neues Buskonzept für Fahrten über Nacht mit massig Sitzabstand und der Möglichkeit , die Lehnen in Liegeposition zu bringen.

Die Fahrt verlief ruhig und pünktlich am nächsten Morgen hielten wir an einer Mautstation in der Nähe von Bozen, wo schon die Transferfahrzeuge bereitstanden. Dann gings ca 30 Minuten die Bergstraße hinauf nach Tiers ins Hotel Dosses, ein nettes , liebevoll geführtes Familienhotel mit super tollem Essen.

Dort nächtigten wir 2 Tage und trafen uns am Abend unseres Anreisetages mit Arthur , unserem Reiseguide aus Brixen- die Tour wurde besprochen und festgestellt, dass wir viel zu viel Gepäck dabei hatten und eigentlich ein Rucksack die bessere  Gepäckvariante gewesen wäre, da wohl auch ein paar Passagen mit Gepäck zu bewältigen wären. ( Arthur hat aber Abhilfe geschaffen und für diese Teilstücke die jeweiligen Hüttenwirte um Hilfe gebeten)

Vielleicht sollte für die nächsten Touren die Reiseliste noch einmal überarbeitet werden: ein Rucksack ist wichtig und auf den Hütten waren überall Handtücher und Duschbad vorhanden , ein paar „Lümmelklamotten“ reichen vollkommen aus. Keine unnützen Dinge mitnehmen !

Am 2. Reisetag ( unserem ersten Skisafaritag) ging es ins nahegelegene Skigebiet Carezza, welches einige von uns bereits am Vortag bei wunderbarem Sonnenschein erobert hatten. Die heutigen trüben Wetteraussichten brachten kein Vergnügen. Am Abend dann wurden wir noch einmal im Hotel Dosses fürstlich versorgt, bevor sich alle in Ihre Zimmer verkrümelten.

Am nächsten Morgen ging es mit dem Transfer ins nächste Skigebiet nach Obereggen.
Weitere Skigebiete waren die Alpe Lusia, Arraba, Ciampac, der Marmoladagletscher, auf den wir mit der großen Seilbahn gelangten und von dort einen tollen Blick auf die Bergwelt genießen konnten, der San Pellegrino-Pass  , Civetta und einige Passagen im Bereich des Gebietes  der Sella-Ronda.

Die Unterkünfte waren alle toll, angefangen vom Ausgangshotel , über eine super Skihütte Rifugio Passo Lusia in fast 2400 m  von der wir am nächsten Morgen auf frisch gewalzte Pisten abfahren konnten, das Hotel Belvedere in Falcade und einer weiteren Skihütte am Fusse der Marmolada.

Das Essen war überall ausreichend und schmackhaft, besonders die Pasta Carbonara hatte es einigen Reisegästen angetan. Meist machten wir neben der Mittagspause in einer Mittagshütte, auch einen Espresso/Kaffee-Stop am Morgen , nur Apre-Ski war nicht wirklich möglich- wir waren eben in Italien.

Die Gruppe bestand aus 14 Leuten und unserem Guide Arthur, alle konnten gut bis sehr gut Skifahren, so dass wir die Woche schnell vorangekommen sind und skifahrerisch auf unsere Kosten gekommen sind.

Nach 6 Tagen Safari- ein paar ausgestopfte Tiere gab es in der ein oder anderen Hütte- verabschiedeten wir unseren Arthur wehmütig – er musste am Sonntag bereits eine neue Reisegruppe übernehmen –und feierten noch ein piccolo-bisschen Apreski nach der letzten Abfahrt. Alle waren gesund und munter ins Tal gebracht, da fiel dem Guide sichtlich ein Stein vom Herzen.

Den Abreisetag ( es ging erst gegen 19 Uhr los) verbrachten Einige in Bozen mit Stadtbummel , tranken  Aperol-Spritz und  Cappuccino , machten Mittagspause im urigen Törgele-Haus und gingen auf Shoppingtour. Andere waren sportlicher und fuhren bei strahlendem Sonnenschein noch einmal Ski. Und gegen 20 Uhr gings mit dem Bus über den Brenner wieder Richtung Heimat.

Schöne Tour … ein Gruss an unseren Guide und alle Mitreisenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere