21. September 2010

Eine Woche im Zillertal

Reisebericht von Andrea Fröhlich (froehlicha at web.de)
FROSCH Reiseziel Sportclub Traube in Underns, Zillertal

Haus/Lage
Der Sportclub sieht von außen landestypisch aus; innen wurde in diesem Winter der komplette Saunabereich im Keller neu und sehr ansprechend gestaltet. Neben einer großen Sauna gibt es eine Dampfsauna und eine Wärmekabine sowie einen Ruheraum mit bequemen Liegen. Die ideale Anlaufstation nach einem sportlichen Tag.
Die Zimmer sind zweckmässig ausgestattet; die meisten haben einen Balkon.
Frühstück und Abendessen fanden in einer Art Gaststube statt; einen eigenen Partyraum mit Theke gab es leider nicht, so dass alle innen veranstalteten Aktivitäten auch hier stattfanden.
Das Haus hat direkt vor der Tür eine Haltestelle für den Skibus; der einen in wenigen Minuten ins erste große Skigebiet bringt. Direkt am Haus war der Skikeller, der für Schuhe beheizte Halterungen hatte.


Essen/Trinken:
Wie bei Frosch üblich gab es morgens ein Frühstücksbuffet mit Brot, Brötchen, Obst, Wurst, Käse, Marmelade, Müsli; als Getränke standen Kaffee und Tee zur Auswahl. Jeder hatte die Möglichkeit, sich die obligatorischen Pistenbrote mitzunehmen.
Abends gab es Suppe, Salate zum Selbstzusammenstellen und ein Buffet. Anders als in den Frosch-Häusern wurde hier alles zeitgleich zur Verfügung gestellt.

Skigebiet:
Das über 600 Kilometer Piste umfassende Zillertal ist ein wunderschönes Skigebiet, dass auch sehr gut erschlossen ist. Neben den Skibussen fährt auch im Stundentankt eine Bahnlinie bis Mayerhofen.
Das Skigebiet ist für Fahrer aller Könnenstufen geeignet und bietet viel Abwechslung.
Die Hütten sind von nobel bis einfach und haben ein grosses Angebot zu einem fairen Preis. Die Teamer kennen sich gut aus und haben praktische Tipps für jeden Geschmack.

Teamer und Angebote vor Ort:
Unser Sportclub wurde von drei Teamern geleitet, die sehr engagiert waren. An drei Tagen wurde kostenlos ein Skiguiding angeboten, unterteilt in drei veschiedene Gruppen je nach Fahrkönnen.
Skikurse sind in Kooperation mit den örtlichen Schulen möglich.
Die Teamer haben täglich ein Programm angeboten, dass freiwillig genutzt werden konnte; es gab u.a. eine Fackelwanderung, ein Kickerturnier u.ä..

Fazit:
Das Zillertal ist ein super Skigebiet – ich komme gerne wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.