13. Februar 2009

„Frohes Neues…“ im Zillertal

Reisebericht von Ingrid Hagemann [ingrid at ingha.de]
FROSCH Reiseziel Sporthotel Schwarzer Adler in Hippach-Ramsau (Zillertal)

Eine wunderbare Woche verbrachte ich mit den Fröschen zum Jahreswechsel 2008 im Zillertal!
Nachdem wir in Münster abgefahren und nach einigen Stopps im Bus mehr recht als schlecht geschlafen hatten, erreichten wir morgens den „Schwarzen Adler“ in Ramsau. Ab jetzt waren 8 Tage unbeschwertes Ski-Vergnügen angesagt!

Unsere beiden Ski-Guides Ho und Horst teilten die Frösche in zwei Gruppen – ich wurde der „schnellen“ Gruppe um Ho zugeordnet, die dann auch in der kompletten Woche zusammenblieb. Es war sehr entspannend, einfach nur hinterher zu fahren, keine Skipläne entziffern zu müssen, um so die tollen Touren mit grandiosen Ausblicken genießen zu können.

Aber unsere Guides waren nicht nur der Abfahrten kundig; sie kannten außerdem die besten apres-Ski-locatios und schicke bis urige Skihütten mit Kamin und Chill-out-music. Kulinarische highlights gehören zwar überwiegend in die Abteilung „Hüftenstolz“, aber gehören wie Weizenbier, Cappo oder Glühwein zur verdienten Skipause!

Highlights weiterhin waren der Silvesterabend in einer angesagten Adresse in Mayrhofen, die Fackelwanderung bei Mondlicht sowie der Abschlussabend im Hotel mit überraschender live-Musik von Stefan Eberharter, dem angesagten Skiass aus Österreich.- Freund des Hauses „Schwarzer Adler“.
Das Hotel ist empfehlenswert. Das Essen ist wirklich sehr gut, die Zimmer zwar klein aber okay, die Saunalandschaft großzügig angelegt und sauber. Noch schöner wäre es gewesen, wenn auch die anderen Hotelgäste sich vor dem Saunagang duschen und ohne Badesachen in die Sauna und den whirlpool gehen.
Dieser Skiurlaub war für mich die erste Froschtour, aber gewiss nicht die letzte. Crans Montana ist mein erklärtes nächstes Ziel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere