Trois Vallées

13. März 2018

Hoch über den Wolken von Trois Vallées

Reisebericht von Andreas B. – Februar 2018
FROSCH Reiseziel Sportclub Les Fontanettes in Le Bettaix, Frankreich

Bereits um 17 Uhr ging es in Münster mit dem Bus los. Eine lange Nacht sollte es werden. Bei der Buchung der Reise waren die Relaxsessel leider schon ausgebucht. Entsprechend müde kamen wir am frühen Morgen in Le Bettaix an. Von Frosch kam Teamerin Sophie zu uns in den Bus, begrüßte uns mit einem fröhlichen „Guten Morgen“ und lud uns zum Frühstück ins Haus ein. Da die Zimmer erst noch gereinigt werden mussten, durften wir noch nicht aufs Zimmer. Nach dem Frühstück konnten wir uns im Speiseraum umziehen und für die Piste fertig machen. An unserem ersten Tag haben wir die Skipisten vor der Haustür in Les Menuires und Val Thorens erkundet. Müde vom Ski Fahren und vor allem von der Reise waren alle Gäste am ersten Abend ziemlich schnell in ihren Zimmern verschwunden.

Das Skigebiet

Das Skigebiet Trois Vallées mit seinen über 600 Pistenkilometern ist nicht nur groß, sondern auch großartig was die Vielfalt der Pisten betrifft. Vom Anfänger bis um Profi wird jedem etwas geboten. Breite Pisten laden zum Carven ein, steile Pisten für die Geübten und Buckelpisten für die Profiskifahrer bieten eine große Abwechslung. Es gibt viele schöne Talabfahrten, die durch die verschneiten Wälder führen. Dieses Jahr gab es so viel Schnee, dass die Talabfahrten problemlos möglich waren.

Die Verpflegung

Robert und sein Küchenteam haben jeden Abend ein leckeres Essen gezaubert. Das tägliche 4-Gänge-Menu bestehend aus Suppe, Salatbuffet, Hauptgang und Dessert war sehr lecker, abwechslungsreich und es gab immer noch einen Nachschlag für die ganz Hungrigen. Besonders gut gefallen hat mir der Racletteabend. Vielen Dank noch mal an das Küchenteam. Und natürlich auch an das Thekenteam Steffi und Mira, die uns ständig mit Getränken wie dem Génépi, einer örtlichen Spezialität, versorgten.

Das Programm

Nach dem Skifahren und nach dem Abendessen kann man sich gemütlich in die Lounge setzen, etwas chillen und einen Cocktail trinken. Die Sitze vor dem Kamin waren sehr begehrt, aber leider auch sehr begrenzt.
Ein Überfall beendete den Casinoabend. Bei Black Jack, Roulette, Würfelspielen etc. haben wir den glücklichsten Zocker des Abends ermittelt. Für jeden Abend hatten die Teamer ein Angebot für uns, um nicht gleich nach dem Abendbrot ins Bett gehen zu müssen. Eine Fackelwanderung für diejenigen, die vom Ski Fahren noch nicht müde waren, ein Vortrag über das Tal, Le Bettaix, seine Geschichte und berühmten Bewohner rundeten das Abendprogramm ab. Natürlich gab es auch das beliebte Kickerturnier. Diesmal mit der Variante, dass 4 Leute pro Mannschaft zusammenspielen. Jeder durfte einen der Griffe bedienen was die Koordination nicht vereinfachte. So hatten wir alle noch mehr zu lachen. Da wir dann schon mal im Partykeller waren gab es gleich Musik vom Plattenteller. Verstärkt wurden wir von den Gästen der anderen beiden Gruppenreisen. Plötzlich war die Tanzfläche voll mit jungen tanzenden Leuten.

Die Après-Ski Partys

… können die Franzosen nicht so gut wie die Ösis. In Le Bettaix muss man zum Glück nicht lange suchen. Zwei Mal die Woche ist Party. Auf der Sonnenterrasse vom Frosch Haus wird die Schneebar besetzt. Glühwein und andere Heißgetränke helfen einem beim Auftauen der Finger. Gefeiert wird bis die Sonne hinter dem Berg untergeht oder der Hunger einem zum Abendbrot treibt.
Wer Après-Ski auf der Piste sucht, wird oberhalb von Val Thorens fündig. Das La Folie Duce, eine Hütte an der Piste Plein Sud ist Treffpunkt aller Freunde der lauten Partymusik. Bei schönem Wetter relaxen die Leute an dem vor der Hütte gelegenen Hügel oder tanzen auf den Tischen. Hungrige können sich mit einem Burger vom Foodtruck helfen.

Das Wetter

Wie unterschiedlich das Wetter in den Bergen sein kann, haben wir fast jeden Tag erlebt. Je nach Tal steckten wir mal im Nebel oder waren über den Wolken im Sonnenschein. Dementsprechend war auch die gefühlte Kälte. Bei Temperaturen bis zu -17 Grad waren die Finger und Füße nicht immer warm. Dafür war die Aussicht über den Wolken oft überwältigend.

Fazit

insgesamt haben wir wieder eine tolle Woche mit gutem Wetter erlebt. Nur ganz viel Neuschnee hätte den Urlaub noch übertreffen können. Da wir nur einen Teil der Pisten und Skilifte kennengelernt haben, kommen wir bestimmt nochmal wieder. Wir haben uns sehr wohl gefühlt und werden sicher noch den ein oder anderen Urlaub mit Frosch verbringen.

Trois Vallées

0 Gedanken zu „Hoch über den Wolken von Trois Vallées

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.