27. August 2010

Reisebericht Champery Sommer 2010

Reisebericht von Andrea Fluse [AFluse at gmx.de]
FROSCH Reiseziel Sportclub Onu, Champéry – Schweiz

Nachdem ich bereits zwei mal in Crans Montana war, hatte ich mich nun für eine Urlaubswoche in der anderen schweizer Sommerdestination entschieden, Onu bei Champery.

Die beiden Häuser sind allerdings so gar nicht vergleichbar. Während das Haus in Crans Montana gleich im Ort liegt, liegt das Onu auf 1800 Metern Höhe wirklich sehr ruhig. Dies merkt man schon bei der Anfahrt mit dem Auto, vom Ort Champery aus schlängelt man sich noch ca 20 Minuten bergauf über winzige Strassen. Das Haus ist also wirklich etwas für Leute die Ruhe wünschen.

In den Ort kommt man allerdings relativ schnell mit der Seilbahn, diese liegt etwas oberhalb vom Haus, fährt halbstündlich in den Ort runter. Für eine Anreise ist dieser Weg nicht zu empfehlen da mit Gepäck der Weg sehr beschwerlich wird. Wer mit der Bahn anreist bis Champery sollte sich dann doch ein Taxi nehmen für die letze Strecke.

Die Lage des Hauses ist wunderschön, ein super Blick auf die hohen Felsen der Dente Midi, die Zimmer zur andern Seite raus kucken auch noch ins Grüne.

Die Zimmer selber sind eher jugendherbergsmässig. Ich hatte ein Doppelzimmer zur Alleinnutzung, hätte es mir zu zweit aber auch kaum vorstellen können, es ist schon sehr eng. Die Einrichtung ist freundlich hell und sehr sauber.

Ansonsten gibt es noch eine schöne Sauna mit Liegeterasse und traumhaftem Ausblick.

Das Essen wird im Speiseraum eingenommen der auch etwas an Jugendherberge erinnert, der angrenzende Kaminraum ist aber sehr schön, gemütlich und wenn ein Feuer im Kamin gemacht wird kann man dort auch gut Regentage überstehen.

Das Wetter- ja, das ist natürlich nicht berechenbar. Und zum Glück in den Bergen oft wechselhaft so dass man immer die Hoffnung hat dass es sich schnell ändert, selbst wenn es nicht so toll angekündigt ist. An einem Regentag wurde wie gesagt der Kamin angemacht, die Sauna öffnete bereits um 14 Uhr und es wurden alternative Tipps zur Freizeitgestaltung gegeben (Therme etwas weiter entfernt bzw Schwimmbad in Champery).

Genial ist der Multipass, hier bezahlt man 1 Euro pro Tag, kann dafür sämtliche Lifte benutzen, das Schwimmbad im Ort, einen Badmintoncourt buchen- alles für nur einen Euro am Tag! Dies haben wir zB für eine Gondeltour genutzt, einfach so lange mit Sessselliften weitergegondelt bis wir genug hatten, dann etwas gesgessen und umgekehrt. So einen Tag hat man sonst auch selten 🙂

Als Programm wurde Wandern und Mountainbiken geboten. Die Biker waren ziemlich eifrig auch nach den offiziellen Touren noch mal „eben so“ in den Ort runter zu fahren, immerhin 800 Höhenmeter, und mal eben zurück… Die Wanderungen gehen alle vom Haus aus los, man benötigt keinen Transfer, hat aber immer wieder verschiedene schöne Ausblicke. Schon wenn man ein Nebental betritt sieht alles wieder etwas anders aus. Die Wanderungen waren recht sportlich und nicht immer gut angesagt, der Aushang der Tour stimmte nicht mit den Wanderungen überein. Plötzlich hatte eine Tour 1100 Höhenmeter statt wie angekündigt 600m, da wäre eine bessere Ansage sinnvoll um sich darauf einstellen zu können ob man die Tour mitmachen möchte oder nicht. Grundsätzlich ist es aber wirklich ein Wanderparadies direkt vor der Haustür.

Nach dem Wandern dann ein bißchen Sauna und dann ein weiteres Highlight- das Essen! Flo hat hervorragend gekocht, alles frisch und lecker. Darauf konnte man sich schon täglich freuen!

Das Abendprogramm bleibt auf das Haus beschränkt was aber kein Problem ist. Die Teamer waren sehr engagiert, ob beim Kickerturnier oder Spieleabend, immer vorn dabei.

Fazit: Wer gerne mal eine oder zwei Wochen in der relativen Einsamkeit der Berge zu verbringt und auf Stadt und externe Unterhaltung gut verzichten kann hat hier ein Ruheparadie für Erholung, aber auch körperiche Anstrengungen, und abends auf jeden Fall ein hervorragendes Essen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere