28. Juni 2006

Reisebericht Andalusien, Conil

ConilZum Frosch Reiseziel Hotel Diufain in Conil, Andalusien

Unser Jahresurlaub stand in der Planung. Aber wohin? Südspanien; Region Andalusien wurde uns von unseren Freunden ans Herz gelegt! Wir forschten im Internet bzgl. Skireise. Da landeten wir irgendwann bei Froschreisen. Das hatten wir noch nie gehört, es hörte sich aber gut und interessant an. Der Katalog wurde angefordert! Sommerangebote waren überraschenderweise auch im Angebot, und siehe da, auch Andalusien war dabei. Mein Mann und ich stöberten gespannt den Katalog und waren begeistert. Eine super kleine Anlage an der Costa de la Luz (Küste des Lichts). Was uns gut gefiel, war das Angebot mit HP, nämlich nur 4 x in der Woche, so dass wir dann noch die Möglichkeit haben, die Gegend/Restaurants auf eigene Faust zu erkunden. Und das Programm wie MTB Touren und Wanderungen gefiel uns.

ConilNach genauem Studieren haben wir online gebucht. Am 12. Mai 06 ging es ab Düsseldorf los. Als Froschneulinge waren wir doch ganz schön neugierig, was uns erwartet. Am Flughafen schielten wir auf die Kofferanhänger. Aber „orangefarbene Frösche“ waren allerdings nirgendwo zu entdecken! Der Flug verlief super, der Service war klasse. Am Flughafen in Jerez de la Frontera wurden wir mit dem Zettel „Froschreisen“ begrüßt. und erwartet. 3 Frösche lernten wir dort bereits kennen. Als sehr angenehm können wir den Abholservice beschreiben. Kein furchtbar langes Fahren im Bus+ dabei zig Hotels abklappern. Nein! Es erwartete uns ein 7-er Taxi und brachte uns sicher ans Ziel. Dort angekommen standen die Reiseleiter Chris und Jens bereit und hießen uns willkommen! Da wussten sie ja auch noch nicht, was in den nächsten zwei Wochen mit uns als Gäste auf sie zukommt ;-)!

Ein kurzes Einchecken der Zimmer, dann bekamen wir direkt eine kleine Führung in unsere kleine hübsche Hotelanlage. Der Pool mit dem Garten luden zum Verweilen ein. Der Urlaub hatte bereits begonnen!

Vom Teamer bekam ich die Auskunft bzgl. Reiten, denn ich wünschte mir einen Ausritt auf einem Andalusier! Es ergab sich hierbei schon der erste Kontakt mit einer anderen „Fröschin“ . Wir gingen zum Reitstall Picadero und meldeten uns zum 2 stündigen Ausritt an. Kofferauspacken war Nebensache. Es folgte eine total entspannte und lustige Begrüßung auf der Terasse mit Chris und Jens. Wir waren eine überschaubare Gruppe mit knapp 20 Personen. Die Runde war sehr locker und die ersten Lacher waren vorprogrammiert. Der Urlaub schien uns jetzt schon richtig gebucht! Super fanden wir den Infoplan, den wir sofort ausgehändigt bekamen. Einige Info´s über Conil, das alte Fischerörtchen und spanische Vokabeln konnten nun geübt werden ;-( Es gab ein Wochenplan mit Zeitraster. Angebote waren schriftlich fixiert , wir hatten nun einen Überblick! Einfach ne tolle Idee. Der erste Abend war schon aufregend.

Das Abendessen wurde nicht im Hotel eingenommen, sondern wir gingen im Ort in ein Restaurant. Wir trafen uns um 20.30 Uhr mit der Gruppe und sind ins Dorf gelaufen. Hier merkten wir schon, dass wir uns erst mal an die spanischen Essenszeiten gewöhnen mussten, denn der Magen war nicht zu überhören! Die Spanier trafen tatsächlich erst gegen 22 Uhr im Restaurant ein. Einfach unglaublich! Beim Essen hatten wir die Wahl zwischen jeweils zwei Vorspeisen, Hauptspeisen. Beim Nachtisch gab es mehrere Leckereien zum Auswählen. Dank der tollen Übersetzung von Chris kamen auch wir zurecht, denn wir konnten kein Wort spanisch! ;-(Ein erster wunderschöner Abend ging zu Ende. Wir haben viel gelacht.

Eine MTB Tour mit Jens und eine Conil Inforunde mit Chris brachten unsere ersten Fotos auf die Kamera und hinterließen tolle Eindrücke.

Conil

Der Strand war ne Wucht! Wir haben so einen breiten und unendlich langen Strand noch nicht gesehen!

Conil

Die Stiere so nah zu sehen, war auch ein Erlebnis!

Das Programm in den gesamten 14 Tagen gefiel uns sehr gut. Wir hatten die Möglichkeit Angebote mitzumachen , z.B. Städtetour Sevilla . Aber jeder konnte frei entscheiden, was er mitmachen möchte oder nicht! Vor allem die Ausflüge z.B. nach Cadiz, Jerez, oder Wanderungen, MTB Touren waren auf die Woche gut verteilt, so dass Kultur und Entspannung am Pool oder Meer immer im guten Wechsel blieben. Sehr positiv möchten wir hervorheben, dass wir die Ausflüge mit Mietfahrzeugen in kleinen Gruppen durchgeführt haben, denn so blieben einem die lästigen Bustouren erspart. Es war locker und ohne Stress!

Conil

Ausflug in die Weißen Dörfer. Am Plaza de Espana in Vejer trafen wir ein Plätzchen zum Ausruhen. Im Brunnen saßen passender Weise die … Frösche.

Conil

Cadiz, eine hübsche Provinzhauptstadt.

Conil

Die Markthalle ist ein Muss!

Conil

Die Strandwanderung an der Küste entlang in Richtung Leuchtturm war phantastisch. Unser Teamer Chris konnte uns jede Blume nennen! Unglaublich!

Conil

Unsere leckeren Cocktails! Moquito( Keine Ahnung wies geschrieben wird);-)

Conil

Unser Frosch im Pool war natürlich der Gag!

Conil

Volleyball am Nachmittag! Lachen pur!

Wir könnten noch unendliche Geschichten erzählen, denn wir haben so viel Spaß gehabt, vor allem nach der Sherryprobe…Unsere Bäuche schmerzten oft vom Lachen! Aber das würde den Rahmen hier sprengen! Wir sind das erste Mal mit Frosch gefahren und werden nächstes Jahr wieder fahren! Wir haben so viele nette Leute kennengelernt, und das erste Nachtreffen steht an! Das Wetter war super, nicht zu heiß. Jedoch bitt Lichtschutzfaktor 30 einpacken. Die Sonne verzeiht einem nix!Der Strand ist traumhft, die Sonnenuntergänge klasse. Und die Taps sind einfach spitzenmäßig!Wer das Reiten liebt, mit dem Hengst durch die Pinienwälder an der Steilküste entlang. Einfach nur schön!

Vermisst haben wir, dass auf der Terasse nicht gefrühstückt werden durfte. Und in der ersten Woche waren die Portionen zu gering. Aber ansonsten war es toll und ist für jeden zu empfehlen.

Die Fotos geben einen kleine Eindruck wieder. Aber Live ist es einfach klasse! Adios oder besser Hasta Luego (Bis Bald) Yvonne und Ralf vom Niederrhein

P.S. Die Städte Sevilla, Cadiz und Jerez sind Pflicht, 1 Woche ist eigentlich zu kurz! 😉

Ein Gedanke zu „Reisebericht Andalusien, Conil

  1. Orozkito

    Hallo,
    Dieses Jahr waren wir im Urlaub in Conil. Es war herrlich.
    Wir übernachteten in einem Touristenkomplex, der aus den beiden Hotels Fuerte Conil und Fuerte Costa Luz besteht. Unser Hotel war das erste, aber wir konnten dabei die Anlagen beider Hotels nutzen. Ich möchte die Unterkunft, sowie die Anlage, den Service und das zuvorkommende Personal hervorheben, was alles wunderbar und fast familär war.
    Die Strände sind phantastisch, mit weitläufigen weissen Sandstränden und sehr sauberem Wasser.
    Die Umgebung erlaubte uns, tolle Ausflüge zu unternehmen, aber auch an dem Tag, an dem wir uns entschieden hatten, im Hotel zu bleiben, gab es keine Probleme. Denn es gab ein phantastisches Animationsprogramm, sowie den Klub für Kinder, wo wir die Kinder in Händen von ausgezeichneten Profis lassen konnten.
    Ich empfehle dieses Urlaubsziel aufgrund seines Klimas, seiner Gastronomie und der Wärme seiner Menschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere