15. Januar 2010

Reisebericht Frankreich – Les Fontanettes 9. bis 16. Februar 2008

Reisebericht von Kathrin Bremme [KathrinBremme at web.de]
FROSCH Reiseziel Sportclub Les Fontanettes in Le Bettaix (Trois Vallées)

Hallo Frösche,

und erneut Trois Vallées – diesmal ging es in den neu eröffneten Sportclub Les Fontanettes im kleinen Ort Le Bettex unterhalb von Les Menuires.

Frankreich-154

Bisher waren wir es gewohnt, in Frankfurt direkt in die Schlafkoje steigen zu können aber diesmal war alles anders:

Von Frankfurt aus sind wir per Kleinbus zum Rastplatz Elztal gebracht worden, wo wir in den Schlafbus aus Osnabrück zustiegen. Leider durfte der Bus erst in Luxemburg zum Schlafbus umgebaut werden. Gegen 9 Uhr wurden dann die Schlafkojen wieder zu Sitzen umgebaut und gegen 11 Uhr hatten wir unser Ziel erreicht: Trois Vallées.

Da der Bus nicht direkt bis zum Hotel Heranfahren konnte, mussten wir die restlichen 200 Meter zu Fuß absolvieren. Das Gepäck wurde vom hauseigenen Transporter zum Sportclub gefahren. Das Frosch-Team hat uns dort mit einem leckeren Langschläfer-Frühstück empfangen. Ab ca. 16.00 Uhr durften wir unsere Zimmer beziehen und wer wollte machte schon am gleichen Tag die Pisten unsicher.

Frankreich-227

Der Sportclub Les Fontanettes liegt ca. 150 Meter vom Zubringersessellift ins riesige Skigebiet von Trois Vallées entfernt. Im Untergeschoss ist der große Speisesaal mit der Bar und einer gemütlichen Ofenecke. Im Keller des Hauses befindet sich der Ski- und Snowboardkeller, die Ski- und Snowboardwerkstatt und Verleih, ein Tischtennisraum sowie ein Raum mit Fernseher und Tischfußball und hinten dran ein klasse Partykeller. Die Zimmer sind einfach und wie man so schön sagt „zweckmäßig“ eingerichtet. Da die Etagenflure zum Treppenhaus mit einer Tür abgetrennt sind, ist das Haus nicht so hellhörig.

Frankreich-139-(4)

Frankreich-146-(4)

Der Skilehrer Jürgen verwaltet ein kleines Kontingent an neuestem Allround und Slalom Ski Head, welche wir gegen einen geringen Mietbetrag jederzeit testen durften. Wer wollte, konnte günstige Ski- und Snowboardkurse für Anfänger und Fortgeschrittene aber auch Carving, Kurzschwung und Buckelpisten Steps belegen. Die Teamer organisierten mehrmals die Woche Skigebietstouren je für gemütliche, normale und schnelle Ski- und Snowboardfahrer.

Das riesige Skigebiet besteht aus 3 Tälern, eins schöner als das Andere. Die Skilifte sind auf dem neuesten Stand und auch die Skihütten können sich sehen lassen. Klar, sie sind bei weitem nicht so urig wie in Österreich aber auch hier kann man gemütliche Stunden in der Sonne verbringen – wenn man das möchte 😉

Frankreich-091

Das Frühstücksbuffet war reichhaltig und immer gut sortiert. Es gab jeden Morgen mehrere Sorten Marmelade, Honig und Nutella, sowie verschiedene Sorten Cornflakes und Müsli. Außerdem war immer genügend Aufschnitt und eine vielfältige Käseplatte vorhanden, damit wir uns ausreichend Pistenbrote mitnehmen konnten. Aber der Clou war das täglich selbstgebackene Brot! Am Abend gab es immer ein leckeres 3-Gänge-Menü.

Mittags wurde ein Treffpunk auf einer der vielen Hütten zum gemeinsamen Lunch vereinbart, an dem man freiwillig teilnehmen konnte. Die Mittagshütte wurde am Vorabend am aushängenden Skigebietsplan markiert. Das Essen und die Getränke auf den Hütten waren recht teuer, so dass wir froh waren unsere Pistenbrote dabei zu haben.

Partys kamen natürlich in diesem Urlaub auch nicht zu kurz. Jeden Montag und Donnerstag wurde schalldichten Partykeller unseres Hauses abgerockt. Hier trafen sich alle deutschen Reisegruppen vor Ort, um eine flotte Sohle aufs Parkett zu legen. In der Partykeller-Bar kann man daher „auch“ mit Bargeld bezahlen. Ansonsten werden die Getränke im Sportclub – wie bei Frosch üblich – per Wert-Karte bezahlt, deren Restwert am Ende des Urlaubes ausgezahlt wurde.

Frankreich-107

Ein Besuch in die Tangobar in Val Thorens durfte natürlich auch nicht fehlen. Dort spielte jeden Abend von 17 bis 18  Uhr eine schwedische Rockband – absolut zu empfehlen. Von dort kommt man über einen Ziehweg zurück bis zu unserem Chalet, welcher bei Dunkelheit allerdings nicht beleuchtet wird.

Dieses Jahr haben wir mit dem Wetter riesiges Glück gehabt. Die Wochen zuvor hatte es ordentlich geschneit, sodass die Pisten bestens präpariert waren. Somit durften wir 8 Skitage bei herrlichstem Wetter erleben.

Vielen Dank an das gut organisierte FROSCH-TEAM. Der Sportclub Les Fontanettes ist auf jeden Fall eine Reise wert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.