Poseidon View

14. Mai 2018

Reisebericht Single-Sportclub Poseidon View Chalkidiki | Mai 2017

Reisebericht von Sonya – Mai 2017
FROSCH Reiseziel Single-Sportclub Poseidon View in Kriopigi, Griechenland

Die Fahrt vom Flughafen Thessaloniki bis zum Ort Kriopigi ist sehr angenehm. Die Anfahrt dauert ca. 45 Min. Man fährt an Sonnenblumenfeldern, Olivengärten und kleinen malerischen Ortschaften entlang.

Der Ort

Der Sportclub Poseidon View befindet sich im kleinen Ort Kriopigi. Der ältere Teil des Dorfes besteht aus einem idyllischen Dorfplatz mit alten Häusern, einem kleinen Amphitheater, drei Supermärkten, zwei Bankautomaten. Entlang der Hauptstraße befinden sich auch viele der Restaurants, Bars & Cafés. ‚Kriopigi‘ bedeutet ‚kalte Quelle‘ da der Ort auf eine natürliche Quelle mit kaltem Wasser basiert.

Der Legende nach, ist das der Brunnen der ewigen Jugend.

Der Sportclub

Die Frosch Anlage ist liegt direkt am Strand, mitten im Grünen und hat einen Hippie Style. Neben der Bar befindet sich der Pool und zum Strand sind es nur ein paar Meter zu Fuß. Die Zimmer sind sehr komfortabel. Mein Tipp wäre, Zimmer im Untergeschoss zu nehmen, da diese kühler sind. Das Essen ist sehr abwechslungsreich und typisch für die Region. Wir hatten das Glück, dass die Besitzerin der Anlage, Ljuba, für uns mit sehr viel Liebe gekocht hat und dafür gesorgt hat, dass das Essen Vitamin- und Proteinreich war. Sie sagte jeden Abend „I cooked with love for all my sweet frogs. I want that you have more power to enjoy this lovely place on Kassandra“.

An der Bar wurden Cocktails, warme und kalte Getränke angeboten und mittags konnte man für wenig Geld ganz lecker essen. Es gab Dorade, Feta Käse in Tomatensoße, Salate und Burger.

Der Strand

Der saubere Sandstrand mit glasklarem Wasser wurde schon einige Male mit der blauen Flagge ausgezeichnet. Da der Strand in verschiedene Abschnitte geteilt ist, finden sich hier auch kleine und ruhige Buchten mit schattigen Plätzen durch den bis an den Strand reichenden Wald.

Das Programm

Es werde viele Ausflüge, Wanderungen, Biketouren und aktive Sport-Nachmittage angeboten.
Die Fahrt zu der Hauptstadt der Region, Thessaloniki, lohnt sich allemal. Nicht umsonst ist Thessaloniki Kulturstadt Europas gewesen. Die Stadt grenzt an den Thermaischen Golf und ist eine bedeutende und moderne Universitäts-, Messe-, Kultur-, Industrie- und Hafenstadt. Die Altstadt von Thessaloniki bietet eine Zeitreise in die Vergangenheit: alte Flüchtlingshäuser, Höfe mit Blumentöpfen, hängenden Wäscheleinen, Pflasterstraßen, byzantinischen Kirchen, Burgen und Stadtmauern.
Zum Golf von Toroneus sind wir mit einem gemütlichen und romantischen Boot gefahren. Die schönsten Badebuchten und Strände locken zum Baden, Sonnen, Schnorcheln und Relaxen. Mittags haben wir in einer Fischtaverne direkt am Strand frisch gefangenen Fisch und Meeresfrüchte gegessen und Regionalwein getrunken. Es war ein unvergesslicher Tagesausflug.

Áfytos ist ein kleiner Ort an der Küste mit restaurierten Natursteinhäusern, einen gemütlichen Dorfplatz und kleinen Gassen, die zu der Küstenpromenade führen. Der Ort ist unbedingt einen Besuch wert.
An den Nachmittagen haben wir mit Moritz Fitness am Strand gemacht oder Aqua Fun im Pool. Es gab auch Relax-Stunden mit Massagen, Entspannung und super pflegende Gesichtsmasken auf der Wiese. Nach dem wir vom Brunnen der ewigen Jugend im Dorf getrunken haben und das Wellness Programm mitgemacht haben, sind wir gut erholt zurück nach Hause geflogen. 🙂

Mein Fazit: Es war ein gelungener Urlaub, mit viel Sonnenschein, schönen Stränden, Natur, Spaß und viel Mythos. Αντίο Κασσάνδρα!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.