29. Juli 2015

Reisebericht Thassos

Reisebericht von Dietmar F.
Reiseziel Sportclub Kohylia-Beach Hotel auf Thassos, Griechenland

Thassos (Θάσος), oder auch Thasos, ist eine grüne Insel im Nordosten Griechenlands in der nördlichen Ägäis. Sie ist die nördlichste bewohnte ägäische Insel. Die Anreise zum Frosch Sportclub erfolgt über den Flughafen Kavala, von dort mit dem Transferbus ca. 15 km zum Hafen Keramoti, weiter mit der Fähre (etwa 90 min ) zur Inselhauptstadt Liménas und das letzte Stück vom Hafen wieder mit dem Transferbus zum 3 km entfernten Sportclub Kohylia-Beach. Die Anreise war gut organisiert – am Flughafen wird man von einem sehr gut deutsch sprechenden Reiseleiter in Empfang genommen und die Fährüberfahrt zur Insel Thassos lässt einen langsam in den Urlaub einstimmen.

Von der Bankenkrise war auf der Insel wenig zu spüren. Die Griechen waren ausgesprochen freundlich zu allen Gästen und als Barzahler war man überall ein gerngesehener Gast. Kreditkarten wurden keine mehr akzeptiert, aber an den Geldautomaten stand für Touristen uneingeschränkt Bargeld zur Verfügung.

Das Frosch Hotel Kohylia bietet eine kleinen Pool und eine Snack-Bar, an welcher auch 3 Hotelabendessen eingenommen werden.

Hotel-Pool_630

Die Zimmer haben einen Balkon, sind großzügig geschnitten und neu ausgestattet.

Hotel_Zimmer_38

Die Teamer(in) Lea und Manuel haben uns in der Woche betreut; mit Manuel ging es aufs Bike, mit Lena zu den Wanderungen.

Am ersten Tag gab‘s mit Manuel eine kleine MTB Einführungs-Tour nach Thasso Stadt, entlang des Hafens zum Zentrum und nach einer einstündigen Wanderung belohnten wir uns in einem gemütlichen Cafe am Strand. Die zweite Tour mit 1,5h Fahrzeit und einer Länge von 23km Länge war ein kleiner Küstenritt zum Marmor Strand mit Badestopp. Wir wechselten hier die Straßen von Asphalt auf Schotter und blickten an einigen Stellen auf weite Buchten und das Meer. Am späten Nachmittag gab es noch ein wenig MTB Fahrtechnik für den Anfänger und den Fortgeschrittenen, in dem es um richtiges Schalten, Anfahren und Abfahren am Berg ging.

Radtour-Hafen__30 Marmor-Strand_002 Wandern-Ausblick007

Die dritte Tour führte uns ins Nestos Delta mit 6h Fahrzeit und 60km. Wir setzten mit der Fähre zum Festland über und erkundeten die Landschaft des Nestos Deltas, das eins der fruchtbarsten Gebiete Griechenlands ist. Wir fuhren entlang an Feldern und Kiwi – Plantagen. Nach einer ausgiebigen Rast in einer leckeren Taverne genossen wir einen kleinen Badestopp an der Flussmündung, hier vermischt sich kaltes Flusswasser mit warmen Meerwasser. Dann ging es wieder mit der Fähre zurück.

Bike-TourNestos_011

Die vierte Tour mit 4h, 21km Länge und 500m Höhenunterschied führte uns den Hausberg hinauf. Hier ging‘s gleich knackig und technisch anspruchsvoll bergauf auf 320m. Weiter einem kurzen Höhenweg um eine anspruchsvolle Schotterfahrt wieder bergab zu fahren. Nach einem Zwischenstopp in einem Marmorsägewerk hatten wir eine Rast in einer traditionellen Taverne, bevor es 14km auf Asphaltstraßen rasant zurück ging. Am späten Nachmittag gab es diesmal MTB Schrauberei mit einfachen und praktischen Tipps zu Schaltung und Bremse.

Taverne_41

Neben drei Abendessen, die im Hotel eingenommen wurden, gab es zwei von Frosch organisierte Abendessen. Dies war eine Sonnenuntergangs-Bootstour mit Badestopp und rustikalem Gegrilltem an Bord. Das zweite, ein Essen am Pahis Beach. Dieses Essen war dabei sehr lecker, unglaublich vielfältig und reichhaltig. Neben den vielen traditionellen griechischen Vorspeisen Taramas, Tzatziki, gegrillte Aubergine, geschmorte Paprika, Feta Salat, Bifteki, kleine Fische…(nach alledem war man schon satt), gab es noch ein Hauptgericht und natürlich griechischen Wein. Die beiden noch restlichen Abendessen wurden selbst bezahlt, aber die Teamer hatten die Restaurants schon herausgesucht und eins der beiden wurde vorab schon perfekt mit Live Musik organisiert.

Essentafel_Pahis_39 Sonnenuntergangstour_006

Das Hotel Kohylia liegt in unmittelbarer Nähe eines Strandes. Hier ist in 2015 der Scala Beach Club eröffnet worden, das Publikum ist eher osteuropäisch und die Musik nachmittags (bis ca. 19 Uhr) leider auch mal ein wenig lauter und schallt somit auch über die Hotelanlage des Kohylia-Beach, in Ruhe am Pool ausspannen ist dann nicht so einfach. Das Hotel vermietet die Zimmer neben Frosch auch an einige andere Gäste, bei uns gab es noch drei weitere Familien. Da wir nur eine kleine Gruppe mit 25 Personen waren, gab es am Pool aber immer ausreichen Platz.

LaScala_Beach_002

Insgesamt war es für mich ein sehr schöner erholsamer Urlaub.

Ein Gedanke zu „Reisebericht Thassos

  1. Petra Weinstein

    Es freut mich, das THASSOS euch so gut gefallen hat. Ich mache dort schon seit Jahren Urlaub. Wenn ihr wieder einmal dort seit und über Keramoti anreist bzw wg der Nestostour zurück kommt: bleibt doch bitte etwas in Keramoti. Besucht den super tollen langen Strand (auch mit Beachclubs, aber eher ruhig) und badet dort mit Blick auf Thassos. Das ist ganz wunderbar ! Und diese netten Griechen dort freuen sich über jeden Besucher !! Leider fahren viele dort einfach immer nur durch, halt nach Thassos wg der Fähre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.