26. März 2014

Skilanglauf und Schneeschuhwandern in Davos (SC Real)

Reisebericht von Merle E.
FROSCH Reiseziel Sportclub Real in Davos, Schweiz

Als uns das Angebot einer Skilanglauf- und Schneeschuhwanderwoche in Davos im Katalog aufgefallen war, waren wir uns schnell einig: Das machen wir! Die Entscheidung haben wir nicht bereut.

Die Anreise im Reisebus war sehr komfortabel. Wir haben uns die Relax-Sessel gegönnt und dadurch relativ gut schlafen können, um direkt am Tag der Anreise schon Zeit für Unternehmungen zu haben. Für das nächste Mal haben wir uns allerdings vorgenommen, die Sitzpläne vorab online zu reservieren, da bei unserem Zustieg in Frankfurt schon keine Sitzplätze mehr nebeneinander frei waren.

Der SC Real liegt super zentral direkt an einer Talabfahrt (die Abfahrt endet quasi im Speisesaal J) und unweit der Zustiegsstelle der Parsennbahn. Der Sportclub wird von Frosch selbst geführt und verfügt über Materialverleih und Abstellraum.

Das Hotel ist vergleichsweise klein und verwinkelt und hat eine sehr urige Atmosphäre. Besonders gut hat uns der gemütliche Speisesaal gefallen, in dem sich auch die Hotelbar befindet. Dort kann man Getränke zu für die Schweiz angemessenen Preisen kaufen. Von den Zimmern sollte man aber nicht zu viel erwarten, denn sie sind zwar ausreichend groß, aber nicht wirklich zeitgemäß eingerichtet. Wir hatten ein Zimmer mit Zugang zum Balkon, der von mehreren Zimmern zusammen genutzt wird und von dem man einen tollen Blick auf das letzte Stück der Talabfahrt hat.

Davos--09.02.2014-14-26-30

Davos--08.02.2014-10-09-00

Da am Ankunftstag noch kein Kurs war, haben wir diesen Tag genutzt, um zunächst den Ort zu erkunden. Mittags sind wir dann mit der Schatzalpbahn auf den Berg zu fahren, um dort eine kleine Winterwanderung zu unternehmen und die tolle Aussicht zu genießen. Die Alpinskifahrer hingegen waren an dem Tag schon zu einem großen Teil auf der Piste. Die Eigenanreiser kamen teilweise erst abends an.

Das eigentliche Programm startete für uns am zweiten Tag. Unsere Gruppe bestand anfangs aus 8 Personen. Begonnen haben wir mit einer Einweisung in die Technik des Skilanglaufs. Die Kursleiterin hat diese mit viel Spaß und Elan vermittelt. Anschließend ging es direkt zu einer kleinen Tour los, um das Erlernte anzuwenden. Für uns als Anfänger war die Schneelage ideal: für die Qualität der Loipe, aber vor allem zum Dämpfen der zahlreichen Stürze, die man auf den dünnen Ski beim bergab fahren zwangsläufig machen muss. Die Laune ging uns dabei aber niemals abhanden. An den folgenden Tagen haben wir zwei weitere Touren in verschiedene Seitentäler unternommen, wobei es jeweils möglich war, je nach Fitnessgrad auch mit dem Bus zurückzufahren. Das kam uns auch einmal gerade recht, weil ein Föhnsturm uns ordentlich durchgeweht und uns damit den Aufstieg erschwert hatte. Nach dem Skifahren war dann auch die kleine Sauna des Hotels beliebt. Zusammenfassend war es ein gelungener Kurs mit einer sympathischen und vor allem geduldigen Trainerin, der besonders für Anfänger und wenig erfahrene Skilangläufer geeignet ist.

20140212_130741

Davos--12.02.2014-12-44-53

Davos--13.02.2014-12-19-56

Nach dem Mittwoch, den wir zur freien Verfügung hatten, begann ab  Donnerstag der Schneeschuhteil der Reise. An zwei Tagen haben wir die Schneeschuhe angeschnallt und sind durch die traumhafte Landschaft gestapft. Die erste der Touren führte hoch hinaus in das Pischa-Gebiet. Das war ein tolles Erlebnis, mit viel Wind, noch mehr Schnee und einem beeindruckenden Bergpanorama. Die zweite führte uns durch den verschneiten Wald zum Davoser See.

Jeden Abend sorgte das Frosch-Team für Programm und gute Unterhaltung: AprĂ©s-Ski auf der Terrasse mit leckerem Glühwein und direktem Blick auf die Piste, Schweiz-Quiz, Wettnageln, Fackelwanderung, Rodelabend, Waffelbacken, usw. Besonders gut hat uns der Raclette-Abend gefallen.

Der Abschied fiel nach dieser ereignisreichen Woche schwer! Vielen Dank an das Frosch-Team! Der nächste Frosch-Urlaub ist schon gebucht… J

Davos--11.02.2014-11-41-06

Davos--11.02.2014-11-21-36

Davos--08.02.2014-13-33-18

Davos--13.02.2014-13-01-29

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere