20. Juni 2017

Crans Montana – Après Ski und Bowle bei 30 Grad!

Reisebericht von Petra
FROSCH Reiseziel Sportclub Carlton in Crans Montana, Schweiz

Saisoneröffnung im Sportclub Carlton!
Eine traumhafte Woche liegt hinter uns…
Meine Freundin und ich (33 & 36) haben die erste Woche der Saison direkt im Carlton gebucht.

Genau das Richtige für uns Beide!
Denn wir wollten eine Woche mit wandern und biken verbringen, ohne uns selbst um viel kümmern zu müssen. Damit waren wir im Carlton genau richtig! Denn das tolle Team vor Ort hat alles für uns organisiert!

Es werden standardmäßig sowohl kleinere Wanderungen angeboten, als auch Biketouren. Hinzu kommen „Spezial-Wanderungen“, die man vorab als „Spezialwanderwoche“ buchen kann.

Da meine Freundin und ich unterschiedlich fit auf dem Bike sind, war es für uns total angenehm sich auch mal aufzuteilen. So konnte jeder seinem Ding nachgehen und sich den unterschiedlichen Gruppen anschließen! Mal war ich also biken und sie eher wandern. Es bot sich sogar die Möglichkeit, sich bei einzelnen Wanderungen der Spezialwanderungen (gegen geringen Aufpreis) anzuschließen! Perfekt! Somit war für jeden genug Abwechslung geboten!

Alle Touren (egal ob wandern oder biken) werden an einer Tafel ausgehangen und wurden auch am Vorabend noch mal von den Teamern vorgestellt, so das man sich auch spontan entscheiden kann was man am nächsten Tag unternimmt.
Manchmal gar nicht so einfach, bei so viel toller Auswahl 😉

Die Teamer sind alle gut organisiert, vorbereitet, nett und hilfsbereit!
Ich bin aber auch nichts anderes von Frosch gewöhnt!

Der Ort Crans Montana ist eher klein. Uns persönlich hat es aber überhaupt nicht gestört, da man tagsüber eh immer unterwegs ist! Und abends sitzt (oder tanzt) man an der Bar des Hotels, mit den anderen Fröschen…

Selbst dort wurde z.B. noch ein Kickerturnier veranstaltet, Bowle gezaubert oder „Après-Ski“ gemacht! Oftmals saßen wir auch draußen gemütlich am Lagerfeuer!

Das Hotel an sich ist eines der ersten Hotels im Ort gewesen und hat somit seinen Extra-Charme!

Es verfügt sogar über eine Kletterwand an einer der Außenwände!
Oben auf dem Dach kommt dann das Highlight!!

Eine wirklich sehr sehr schöne Sauna mit einer einfach phantastischen Außenterrasse, mit herrlichem Blick auf die Berge!!

Nach den sportlichen Touren genau das Richtige zum entspannen (es wurde sogar ein kleines Beautyprogramm vorbereitet, welches selbst die Herren begeistert hat!)

Für wen die Sauna nichts ist, wird nach den Touren von Chris an der Terrasse/Bar mit Kaffee, Bowle, Kuchen und/oder Waffeln bedient!

Ab 19 Uhr gibt es ein gemeinsames Abendessen. Meist Suppe, Salat, Hauptgang und Nachtisch. Ein Abend gab es typisches schweizerisches Raclette und ein Abend wurde sogar draußen gegrillt – was will man mehr?

Das Frühstück ist aus meiner Sicht wirklich reichlich! Verschiedene Brotsorten, Auswahl an Aufschnitt & Käse, Eier, Auswahl an Müsli und Obst!
Und das Schöne… man darf sich für die Touren etwas mitnehmen 🙂

Ich war das erste Mal im Sommer in den Bergen und es war wirklich alles rundum gelungen! Unsere Erwartungen wurden echt übertroffen!

Einziges kleines Manko: Es gibt kein Handtuchwechsel in der Woche – aber selbst das lässt sich einfach lösen. Für nur 2 Franken bekommt man ein frisches Handtuch an der Rezeption (Bademäntel übrigens auch…)

Wir überlegen tatsächlich, ob wir diese Saison nochmal hinfahren  🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.