Archiv der Kategorie: Allgemein

Beim Löschen einer Unterkategorie werden die betroffenen BeitrÀge automatisch in diese Kategorie gelegt.

3. Juli 2017

Zu Besuch im Sportclub Helen Yolanda – Froschurlaub im „Zeitraffer“

Sie sind die erfahrensten unter den Fröschen und kennen unser Angebot von vorne bis hinten. Sie haben schon so viele Frosch Sportclubs besucht, dass sie mit verbundenen Augen erkennen, ob sie in einem normalen Hotel oder in einem Sportclub stehst. Sie haben mit Frosch die Welt gesehen und Sport gemacht, wo andere nur hinter den Zäunen der Clubanlagen bleiben. Unsere Goldfrösche sind wahre Frosch-Experten. Und einige von Ihnen nehmen als Frosch Reisetester an neuen Frosch Reisen teil, testen die Reise auf Herz und Nieren und berichten uns und der Frosch Community von ihren Erfahrungen.

Den Anfang macht Katharina aus Berlin. Bevor es auf die Reise Wandern & Yoga auf Samos ging, war Katharina für ein paar Tage im Frosch Sportclub Helen Yolanda.

5. Februar 2017

Zum Saisonauftakt Sonne satt und leere Pisten – 20.01.-28.01.2017

Die Anfahrt nach Davos ist relativ kurz und so waren wir am nächsten Morgen schon gegen 8:00 Uhr vor Ort. Wir teilten uns den Bus mit den Arlberg-Fahrern und fuhren ab Dornbirn mit einem österreichischen Bus weiter. Der Bus war wie immer sehr gut ausgestattet, insbesondere die Beinfreiheit im Relax-Sessel wusste ich zu schätzen […]

2. August 2016

Reisebericht Kriopigi, Singleclub PoseidonÂŽs View (12.07.-26.07.2016)

Am 12.07.2016 ging es auf zu meiner dritten Frosch-Reise, diesmal nach Kriopigi in den Singleclub Poseidon View auf der Halbinsel Kassandra (Chalkidiki). Mit der Anreise hat alles super geklappt und am Gepäckband in Thessaloniki habe ich bereits die ersten „Frösche“ getroffen. Vom Flughafen wurden wir mit einem großen Reisebus abgeholt, der uns dann Richtung Kriopigi brachte. Zwischendurch mussten wir kurz in einen kleineren Bus wechseln, der uns dann aber direkt zum Hotel brachte, wo uns die Frosch-Teamer bereits erwarteten […]

Bild-1

24. Februar 2016

Klösterle am Arlberg, vom 12.02.-20.02.2016

Ein durchaus zu empfehlendes Reiseziel, mit exzellenten Pisten und hohen Spaßfaktor . Ich denke, dass ich hier nicht das letzte Mal war, insbesondere weil ab der nächsten Saison Zürs und St. Anton endlich verbunden sein werden. Dann entfällt endlich die lästige Busanreise nach Zürs. Detaillierte Fragen beantworte ich auch gerne per Mail […]

P1170771

29. Juli 2015

Reisebericht Thassos

Thassos (Î˜ÎŹÏƒÎżÏ‚), oder auch Thasos, ist eine grüne Insel im Nordosten Griechenlands in der nördlichen Ägäis. Sie ist die nördlichste bewohnte ägäische Insel. Die Anreise zum Frosch Sportclub erfolgt über den Flughafen Kavala, von dort mit dem Transferbus ca. 15 km zum Hafen Keramoti, weiter mit der Fähre (etwa 90 min ) zur Inselhauptstadt LimĂ©nas und das letzte Stück vom Hafen wieder mit dem Transferbus zum 3 km entfernten Sportclub Kohylia-Beach. Die Anreise war gut organisiert – am Flughafen wird man von einem sehr gut deutsch sprechenden Reiseleiter in Empfang genommen und die Fährüberfahrt zur Insel Thassos lässt einen langsam in den Urlaub einstimmen.

Radtour-Hafen__30

13. Mai 2015

Eine tolle Schweizer Woche

Mitte Februar waren wir eine Woche in Crans Montana, den Ausschlag für dieses Haus ist zum einen die tolle Lage als auch das große Haus gewesen. Wir haben im Bus Relax-Sessel gebucht, was sich auch lohnt, da man am nächsten Morgen direkt Skifahren kann und nicht ganz so verspannt ist. Die Anreise war problemlos, die Zustiege klappten und die Straßen waren schneefrei […]

095a

6. Dezember 2014

Erlebnis Bali

Die Ankündigung der Bali-Pilotreise hatte mich sofort angesprochen, Natur, Kultur und Sport versprachen viel Abwechslung, wie man es von Frosch-Reisen kennt. Ziemlich spontan habe ich die Reise gebucht, erst später wurde mir klar, wie weit mein nächstes Urlaubsziel entfernt liegt: 12 Stunden Flug nach Kuala Lumpur, dann nochmal 3 Stunden nach Denpasar auf Bali.
Am Flughafen erwartete uns Paul, der seit dreieinhalb Jahren auf Bali lebt. Paul hat für uns eine wundervolle Reise zusammen gestellt und uns mithilfe einiger Balinesischer Reiseleiter auch viele Eigenheiten des Landes gezeigt und erklärt, die ich alleine sicher nicht entdeckt hätte.

öberlebende der Rinjani-Besteigung

9. Januar 2013

Korsika: Mai 2012

Die Busfahrt war anstrengend, einmal quer über die Insel und nur steile schmale Serpentinenstraßen. Aber irgendwann war die Zeit vorbei und wir sind heil und froh im Camp angekommen. Die Froschmitarbeiter haben uns begrüßt und uns wurde mit dem Gepäck bis zu den Bungalows geholfen. An der Bar gab es erfrischende kalte Getränke und später warmes Essen. Die Müdigkeit war wie weggezaubert. Die Camp Leitung Ali war sehr fürsorglich und fand für Beschwerde und Sonderwünsche immer eine zufriedenstellende Lösung und sorgte dafür, dass wir unseren Urlaub genießen konnten.